Bürotelefon:
05221-8759453
 
Verfolgen Sie Nachrichten
des BED e.V. auch bei
Follow BEDVerband on Twitter facebook
oder abonnieren
Sie unseren
Alle relevanten Brancheninformationen erhalten Sie als Mitglied unmittelbar über die
BED e.V. Supergruppen direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC.
 

Archiv:

Folgend können Sie Ihre Suche in unserem Archiv auf Kategorie und/oder Erscheinungsjahr einschränken.

Kategorie:    Erscheinungsjahr:
Sortieren nach:  Titel aufsteigendabsteigend  |  Datum aufsteigendabsteigend
Veröffentlicht am 28.5.2008

Banken müssen Online-Überweisungen nicht abgleichen!
Im beleglosen Überweisungsverkehr, wie er beim Onlinebanking üblich ist, trifft die Empfängerbank keine Pflicht zum Abgleich zwischen Kontonummer und Empfängernamen. Dies hat das Amtsgericht München in einem jetzt veröffentlichten Urteil entschieden (Az.: 222 C 5471/07).
Der Kläger war Kunde einer Bank, bei der er ein Girokonto unterhielt. Auf dieses Konto sollte ein Kunde des Klägers ein Betrag von 1.800 Euro überweisen. Der Überweisungsauftrag erfolgte im Weg des Onlinebanking. Dabei wurde versehentlich eine falsche Kontonummer angegeben. Diese Kontonummer existierte allerdings tatsächlich, weshalb die 1800 Euro darauf gutgeschrieben wurden. Die Inhaberin dieses Kontos verbrauchte das Geld und konnte es anschließend, weil sie in finanziellen Nöten war, nicht mehr zurückzahlen.

Veröffentlicht am 21.4.2016

Erpresser verschicken Bewerbungs-E-Mails, in der die Bewerbungsunterlagen bei dem Cloud-Speicherdienst Dropbox hinterlegt sind, weil die Dateien als E-Mail-Anhang angeblich zu groß seien. Bei dem Versuch die Bewerbungsunterlagen zu sichten wird sodann der Erpressungstrojaner Petya aktiviert und manipuliert die Festplatte, wodurch das Betriebssystem nicht mehr ausgeführt werden kann.
Veröffentlicht am 9.11.2015

Uns erreichte ein Schreiben per Fax, welches in dieser oder ähnlicher Form möglicherweise auch bei Ihnen auftauchen wird.
Folgend einige wichtige Informationen dazu.
Veröffentlicht am 29.3.2010

Verehrte Mitglieder,

ab dem Rechnungsdatum 01.04.2010 werden viele Krankenkassen folgende Verordnungsfehler nicht mehr oder nur zum Teil vergüten.
Veröffentlicht am 2.3.2010

Der Europäische Gerichtshof hat am 19. Januar 2010 entschieden, dass die in Deutschland geltende Regelung, wonach bei den Kündigungsfristen die Beschäftigungszeiten erst vom 25. Lebensjahr an berücksichtigt werden, gegen das EU-Recht verstößt. Die Gesetzlichen Kündigungsfristen sind daher zu ändern.
Veröffentlicht am 6.5.2016

Eine freundliche, zuvorkommende und verständnisvolle Stimme am Telefon und am nächsten Tag kommt eine Rechnung über knapp 600 Euro ins Haus !!
Ein neuer Anbieter, der Regionale Medienverlag von Waldemar Brunner, hat die bereits bekannte Masche übernommen und lässt in einem ersten Telefonat mitteilen, dass ein angeblich gebuchter kostenfreier Werbeeintrag mittlerweile abgelaufen und von Ihnen nicht gekündigt worden sei. Daher sei nun automatisch ein kostenpflichtiger Vertrag entstanden. Angeblich "kulanterweise" wird das Angebot einer vorzeitigen Kündigung "zur Reduzierung der Kosten" unterbreitet. Hierfür würde in einem zweiten Telefonat eine entsprechende Vereinbarung aufgezeichnet werden.
Sie haben aber gar keinen Vertrag abgeschlossen! Daher konnte auch keine automatische kostenpflichtige Verlängerung entstehen!
Veröffentlicht am 22.4.2015

Wieder versuchen dubiose Geschäftsleute auf die einfache Tour an Ihr Geld zu kommen, indem Sie ein Werbeschreiben wie ein amtliches Schreiben aufbauen und auf Paragraphen verweisen, damit ein offizieller, behördlicher Anschein erweckt wird. Fallen Sie nicht auf dergleichen herein! Sofern Sie sich unsicher sind, worum es sich bei einem Schreiben handelt, kontaktieren Sie uns gerne - dann können wir schnell klären, ob hier jemand ihre Unterschrift unter einem Vertrag mit teuren Folgen erwirken will oder Sie tatsächlich auf dieses Schreiben reagieren sollten.
Veröffentlicht am 29.9.2016

Wichtige Information für unsere selbständigen Mitglieder in Sachsen-Anhalt.
Veröffentlicht am 27.1.2012

Erst jüngst teilte uns eine Ergotherapeutin die Belästigung durch die Deutsche Stadtauskunft mit.
Achten Sie bei Telefonangeboten darauf, dass die angebotene Leistung für Sie auch wirklich sinnvoll ist!
Ist z.B. eine bestimmte Branchenauskunft bei ihrer Zielgruppe gänzlich unbekannt, lohnt sich kein kostenpflichtiger Eintrag, selbst wenn er nur 5 EUR kosten würde.
Veröffentlicht am 26.8.2011

Die Stiftung Kindergesundheit informiert:

ADHS in unserer Gesellschaft – wie wir damit umgehen können
Eine Wissenschaftliche Tagung der Stiftung Kindergesundheit, München und der Deutschen Kinderhilfe e.V., Berlin
zurück    Seite 4 von 101    weiter
Auf unserer Webseite arbeiten wir sprachlich dem Duden entsprechend mit dem generischen Maskulinium. Dies bedeutet, dass die allgemein bekannte verallgemeinernde, grammatikalisch männliche Bezeichnung gewählt wird. Hiermit sind in jedem Fall weibliche und männliche Personen gleichermaßen gemeint.
© 2004-2016 Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. Impressum - Disclaimer
Verband BED e.V. Gründung Existenzgründung Ergotherapie Verband Verein Ergotherapeuten Bundesverband Sanierung Selbstständigkeit Beratung Existenz Förderung Deutschland Gemeinschaft Ergo Medizin Gesundheit Heilmittelrichtlinien Ergotherapie Praxis Existenzgründung DVE Mitglied Therapie Therapeut Anatomie Physiologie Elternratgeber Ergotherapie Frühförderung Geriatrie Gesetze Berufsratgeber Neurologie Orthopädie Pädiatrie Psychiatrie Psychologie Psychomotorik Rheumatologie Sprachtherapie Theorie Verband Ergotherapie Pflege Motorikförderung Ergotherapie www.bed-ev.de Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Homepage für Ergotherapie Verband der Ergotherapie ergotherapeutischer Bundesverband Ergotherapie in Deutschland deutscher Verband für Ergotherapeuten Deutscher Ergotherapieverband Bundesverband für Ergotherapeuten ergoXchange Deutscher Verband der Ergotherapeuten Ergotherapie in den Niederlanden Ergotherapie in der Schweiz Ergotherapie in Österreich