Bürotelefon:
05221-8759453
Volltextsuche
Hauptmenü
 
Verfolgen Sie Nachrichten des BED e.V. auch bei
Follow BEDVerband on Twitter facebook
oder abonnieren
Sie unseren
Alle relevanten Brancheninformationen erhalten Sie als Mitglied unmittelbar über die
BED e.V. Supergruppen direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC.
 

Berufspolitische Informationen >> Arbeitspapier „Heilmittelerbringer stärker in die Versorgung einbinden“ von Dr. Roy Kühne, Mitglied des Bundestages und Physiotherapeut

Arbeitspapier „Heilmittelerbringer stärker in die Versorgung einbinden“ von Dr. Roy Kühne, Mitglied des Bundestages und Physiotherapeut

Veröffentlicht am 03.02.2015

Wir freuen uns sehr über das Engagement von Dr. Kühne, den Interessen der Heilmittelerbringer stärkeres Gehör in der Bundespolitik zu verschaffen.
An dieser Stelle bedanken wir uns bei Herrn Dr. Kühne für die gute Zusammenarbeit mit dem BED e.V. in dem Zusammenhang.

Das Arbeitspapier wurde in dieser Woche in die Arbeitsgruppe Gesundheit der Fraktion CDU/CSU eingebracht und wird dort nun weiter diskutiert.

Inhaltlich besonders relevant ist dabei die Forderung nach einer besseren Vergütung der Heilmittelerbringer, mit der eine Entkopplung der Vergütung von der Grundlohnsumme verbunden ist, und eine stärkere Einbindung der Heilmittelerbringer in die derzeitige Versorgungslandschaft, zum Wohle der Patienten und im Hinblick auf zukünftige Versorgungsengpässe.

Zudem wurde der Wegfall des Schulgeldes im Rahmen der ergotherapeutischen Ausbildung von ihm aufgegriffen und eine Novellierung der Vorgaben für eine Praxiszulassung gefordert, für eine zielgerichtete Versorgung mit ambulanten Heilmitteln auch in häuslicher oder stationärer Umgebung, die derzeit beispielsweise durch sinnentleerte räumliche Vorgaben verhindert oder erschwert wird.

Auch unserer weiteren Forderung zum Zugang aller Heilmittelerbringer zur Telematik-Infrastruktur der elektronischen Gesundheitskarte wird im Arbeitspapier Gehör verliehen.

Die Auswirkung dieses Arbeitspapiers auf die Bundespolitik werden wir verfolgen.

Das Arbeitspapier können Sie folgend einsehen:

Mehr Informationen über Dr. Kühne:
https://www.facebook.com/drroykuehne
http://www.dr-roy-kuehne.de

Bei Fragen stehen wir Ihnen immer gerne zur Verfügung.

<<  zurück
Auf unserer Webseite arbeiten wir sprachlich dem Duden entsprechend mit dem generischen Maskulinium. Dies bedeutet, dass die allgemein bekannte verallgemeinernde, grammatikalisch männliche Bezeichnung gewählt wird. Hiermit sind in jedem Fall weibliche und männliche Personen gleichermaßen gemeint.
© 2004-2016 Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. Impressum - Disclaimer
Verband BED e.V. Gründung Existenzgründung Ergotherapie Verband Verein Ergotherapeuten Bundesverband Sanierung Selbstständigkeit Beratung Existenz Förderung Deutschland Gemeinschaft Ergo Medizin Gesundheit Heilmittelrichtlinien Ergotherapie Praxis Existenzgründung DVE Mitglied Therapie Therapeut Anatomie Physiologie Elternratgeber Ergotherapie Frühförderung Geriatrie Gesetze Berufsratgeber Neurologie Orthopädie Pädiatrie Psychiatrie Psychologie Psychomotorik Rheumatologie Sprachtherapie Theorie Verband Ergotherapie Pflege Motorikförderung Ergotherapie www.bed-ev.de Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Homepage für Ergotherapie Verband der Ergotherapie ergotherapeutischer Bundesverband Ergotherapie in Deutschland deutscher Verband für Ergotherapeuten Deutscher Ergotherapieverband Bundesverband für Ergotherapeuten ergoXchange Deutscher Verband der Ergotherapeuten Ergotherapie in den Niederlanden Ergotherapie in der Schweiz Ergotherapie in Österreich