Bürotelefon:
05221-8759453
 
Verfolgen Sie Nachrichten
des BED e.V. auch bei
Follow BEDVerband on Twitter facebook
oder abonnieren
Sie unseren
Alle relevanten Brancheninformationen erhalten Sie als Mitglied unmittelbar über die
BED e.V. Supergruppen direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC.
 

Aktuelles >> ADHS-Symposium 2011 am 07.12.2011 in München

ADHS-Symposium 2011 am 07.12.2011 in München

Veröffentlicht am 26.08.2011


Die Stiftung Kindergesundheit informiert:

ADHS in unserer Gesellschaft – wie wir damit umgehen können
Eine Wissenschaftliche Tagung der Stiftung Kindergesundheit, München und der Deutschen Kinderhilfe e.V., Berlin


Sie sind ruhelos, unkonzentriert, ungestüm und unberechenbar – Zappelkinder mit der Diagnose ADHS

Der Begriff ADHS steht für Aufmerksamkeits-Defizit-Störung mit Hyperaktivität.
Die wichtigsten Merkmale für ADHS sind: Unaufmerksamkeit, Überaktivität und unbeherrschtes, impulsives Verhalten, ein Gebaren, das im Kinderklassiker "Struwwelpeter" als "Zappelphilipp" dargestellt wird.

ADHS wird auch als Reizfilterschwäche bezeichnet, weil es den Kindern nicht gelingt, wichtige von unwichtigen Sinnesreizen zu trennen.
ADHS gilt heute als die häufigste Verhaltensstörung bei Kindern – doch der Weg bis zur Diagnose ist für betroffene Kinder und deren Eltern oft lang, schwierig und umfangreich.
Sind Eltern und Erzieher im Umgang mit ADHS in einer Leistungsgesellschaft überfordert? Wie finden Psychologen und Mediziner die beste individuelle Therapie?

Die Stiftung Kindergesundheit und die Deutsche Kinderhilfe e.V. diskutieren mit ausgewiesenen Experten über psychologische und medizinische Hintergründe,  aktuelle klinische Aspekte und über das multimodale Vorgehen gesicherter Therapieansätze. Betroffene Eltern erzählen von ihren Erfahrungen.

Merken Sie sich schon jetzt diesen Termin vor und diskutieren Sie mit uns
 
am 7. Dezember 2011 von 10:00 bis 16:00 Uhr
im Hörsaal der Dr. von Haunerschen Kinderklinik der LMU
Lindwurmstr. 4, 80337 München
Einladungen werden im Oktober versandt.



Quelle: www.kindergesundheit.de

<<  zurück
Auf unserer Webseite arbeiten wir sprachlich dem Duden entsprechend mit dem generischen Maskulinium. Dies bedeutet, dass die allgemein bekannte verallgemeinernde, grammatikalisch männliche Bezeichnung gewählt wird. Hiermit sind in jedem Fall weibliche und männliche Personen gleichermaßen gemeint.
© 2004-2016 Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. Impressum - Disclaimer
Verband BED e.V. Gründung Existenzgründung Ergotherapie Verband Verein Ergotherapeuten Bundesverband Sanierung Selbstständigkeit Beratung Existenz Förderung Deutschland Gemeinschaft Ergo Medizin Gesundheit Heilmittelrichtlinien Ergotherapie Praxis Existenzgründung DVE Mitglied Therapie Therapeut Anatomie Physiologie Elternratgeber Ergotherapie Frühförderung Geriatrie Gesetze Berufsratgeber Neurologie Orthopädie Pädiatrie Psychiatrie Psychologie Psychomotorik Rheumatologie Sprachtherapie Theorie Verband Ergotherapie Pflege Motorikförderung Ergotherapie www.bed-ev.de Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Homepage für Ergotherapie Verband der Ergotherapie ergotherapeutischer Bundesverband Ergotherapie in Deutschland deutscher Verband für Ergotherapeuten Deutscher Ergotherapieverband Bundesverband für Ergotherapeuten ergoXchange Deutscher Verband der Ergotherapeuten Ergotherapie in den Niederlanden Ergotherapie in der Schweiz Ergotherapie in Österreich