Bürotelefon:
05221-8759453
 
Verfolgen Sie Nachrichten
des BED e.V. auch bei
Follow BEDVerband on Twitter facebook
oder abonnieren
Sie unseren
Alle relevanten Brancheninformationen erhalten Sie als Mitglied unmittelbar über die
BED e.V. Supergruppen direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC.
 

Berufspolitische Informationen >> Eine nicht enden wollende Geschichte: Die Langfristige Genehmigung
Unterlagen für den Praxisalltag >> Genehmigungsverzicht & langf. Genehmigung >> Eine nicht enden wollende Geschichte: Die Langfristige Genehmigung

Eine nicht enden wollende Geschichte: Die Langfristige Genehmigung

Veröffentlicht am 23.11.2012

Die WAZ verkündet am 22.11.12 Patienten sollen (nun!) besser mit Heilmitteln versorgt werden, da sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung gestern mit dem Spitzenverband Bund geeinigt habe.
WAZ: Patienten sollen besser versorgt werden

Im übrigen eine der Originalpressemitteilungen des Spitzenverbandes selbst!:
GKV-Spitzenverband: Versorgung von Patienten mit Heilmitteln wird verbessert

Der Spitzenverband der Krankenkassen indes publiziert weiter:

"Dauerhaft kranke Menschen können bald bundesweit langfristige Genehmigungen für benötigte Heilmittel bekommen. Bereits seit Anfang dieses Jahres gelten dafür gesetzliche Vorgaben, die aber wegen fehlender Detailregelungen vielerorts nicht angewendet wurden"

Kommentar des BED e.V.:

Richtig wäre gewesen zu schreiben: Auf Grund von unzureichendem politischen Druck sahen sich die Krankenkassen nicht im geringsten genötigt gesetzliche Vorgaben umzusetzen. Für Krankenversicherungen gelten offenbar andere Regeln als für jeden anderen Bürger dieses Landes.

Was zudem genau mit "bald können dauerhaft kranke Menschen bundesweit langfristige Genehmigungen für Heilmittel bekommen" gemeint ist bleibt unklar, denn nach der Einigung muss nun der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten und Krankenkassen G-BA das eigentliche Genehmigungsverfahren noch festlegen!

Wir haben den Spitzenverband Bund zu einer Stellungnahme aufgefordert.

Vorerst bleibt es also bei: Nicht genaues weiß man nicht.

<<  zurück
Auf unserer Webseite arbeiten wir sprachlich dem Duden entsprechend mit dem generischen Maskulinium. Dies bedeutet, dass die allgemein bekannte verallgemeinernde, grammatikalisch männliche Bezeichnung gewählt wird. Hiermit sind in jedem Fall weibliche und männliche Personen gleichermaßen gemeint.
© 2004-2016 Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. Impressum - Disclaimer
Verband BED e.V. Gründung Existenzgründung Ergotherapie Verband Verein Ergotherapeuten Bundesverband Sanierung Selbstständigkeit Beratung Existenz Förderung Deutschland Gemeinschaft Ergo Medizin Gesundheit Heilmittelrichtlinien Ergotherapie Praxis Existenzgründung DVE Mitglied Therapie Therapeut Anatomie Physiologie Elternratgeber Ergotherapie Frühförderung Geriatrie Gesetze Berufsratgeber Neurologie Orthopädie Pädiatrie Psychiatrie Psychologie Psychomotorik Rheumatologie Sprachtherapie Theorie Verband Ergotherapie Pflege Motorikförderung Ergotherapie www.bed-ev.de Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Homepage für Ergotherapie Verband der Ergotherapie ergotherapeutischer Bundesverband Ergotherapie in Deutschland deutscher Verband für Ergotherapeuten Deutscher Ergotherapieverband Bundesverband für Ergotherapeuten ergoXchange Deutscher Verband der Ergotherapeuten Ergotherapie in den Niederlanden Ergotherapie in der Schweiz Ergotherapie in Österreich