Bürotelefon:
05221-8759453
 
Verfolgen Sie Nachrichten
des BED e.V. auch bei
Follow BEDVerband on Twitter facebook
oder abonnieren
Sie unseren
Alle relevanten Brancheninformationen erhalten Sie als Mitglied unmittelbar über die
BED e.V. Supergruppen direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC.
 

Berufspolitische Informationen

Im folgenden haben Sie einen Überblick über die aktuellsten Beiträge in der Rubrik Berufspolitische Informationen.
Veröffentlicht am 17.03.2016 - Aktualisiert am 18.03.2016

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat einen Erklärfilm über seine Arbeit erstellt.

Der BED e.V. kommentiert dazu: Erklärfilme sind wie chemische Modelle, sie erklären komplizierte Sachverhalte vereinfacht, allerdings ohne dabei etwas Relevantes wegzulassen.

Beim besagten Erklärfilm des G-BA jedoch, wurde bewusst ein Thema unterschlagen: WO sind die ERGOTHERAPEUTEN, PHYSIOTHERAPEUTEN, LOGOPÄDEN UND PODOLOGEN, SPRICH ALLE HEILMITTELERBRINGER, im Gemeinsamen Bundesausschuss?? Antwort: NICHT VERTRETEN! Und das obwohl der G-BA, wie im Erklärfilm gut erläutert wird, über sie und ihren Berufsalltag, z.B. in Form der Heilmittelrichtlinie, maßgeblich entscheidet.
Veröffentlicht am 18.03.2016

Wir fordern:
=> leistungsgerechte Vergütung
=> Entbürokratisierung
=> Abschaffung der Richtgrößen
=> Mitbestimmungsrecht im gemeinsamen Bundesausschuss(G-BA)
=> attraktive Ausbildungsbedingungen

Nach der letztjährigen Veranstaltung in Essen unter widrigen Wetterumständen findet die nächste Demonstration zu diesem Thema am 23. April 2016 in Kiel statt.
Veröffentlicht am 04.03.2016

Am 02.03.2016 fand zum 28. Mal die Konferenz der Fachberufe im Gesundheitswesen in Berlin bei der Bundesärztekammer statt, an der alljährlich auch der BED e.V. teilnimmt.
In diesem Jahr wenden sich die Konferenzteilnehmer gegen die gegen Bestrebungen auf europäischer und nationaler Ebene, die Tätigkeit von Ärzten und Angehörigen anderer Berufe im Gesundheitswesen zu normieren. Nach Auffassung der mehr als 40 Mitgliedsverbände der Fachberufekonferenz werden damit Instrumente, die bei Medizinprodukten, medizinisch-technischen Geräten oder beim Qualitätsmanagement sinnvoll sind, auf Tätigkeiten bei der medizinischen Behandlung und Pflege von Patienten übertragen. Das sensible Feld der Gesundheit sei aber für Normungsbestrebungen völlig ungeeignet, warnten die Verbände.
Veröffentlicht am 09.02.2016

Zum 1.7.2015 führte die IKK Nord den Genehmigungvorbehalt bei Verordnungen außerhalb des Regelfalls wieder ein und informierte darüber weder die Leistungserbringer noch die Berufsverbände der Leistungserbringer. Als logische Konsequenz wurden in den folgenden Monaten weiterhin Verordnungen außerhalb des Regelfalls ohne vorherige Genehmigung durchgeführt und abgerechnet. Mit der entsprechend üblichen zeitlichen Verzögerung hagelte es schließlich Absetzungen zu diesen Verordnungen, wobei mittlerweile weitere Verordnungen außerhalb des Regelfalls begonnen oder bereits vollständig durchgeführt worden waren. Wir berichteten darüber.
Im Auftrag eines unserer betroffenen Mitglieder wandten wir uns an die IKK Nord und baten aufgrund der vorliegenden Umstände um Vergütung der betreffenden Verordnungen und darum, uns zukünftig über Änderungen in der Genehmigungspraxis zu informieren.
Veröffentlicht am 08.02.2016

In Deutschland existieren noch keine ausreichenden Daten zur konkreten Arbeitsmarktsituation und dem zukünftigen Fachkräftebedarf von ergotherapeutischen Praxen. Der Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland (BED e.V.) unterstützt deshalb das Branchenmonitoring und bittet die Praxen, sich daran zu beteiligen. Derzeit startet die Landesregierung in Rheinland-Pfalz die zweite Befragungswelle des Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe. Auf dieser Grundlage basiert die zukünftige Ausbildungsplanung zur Fachkräftesicherung im Bereich der Ergotherapie.
Veröffentlicht am 05.02.2016

Es besteht Grund zur Hoffnung: Es geht um die Frage, ob ein Praxisinhaber in der Praxis leerstehende Räume vorhalten muss für Therapeuten, die im Hausbesuch therapieren. Wie berichtet war in erster Instanz entgegen jeder Logik ausschließllich der reine Wortlaut der Zulassungsempfehlungen Grundlage der Entscheidung des Sozialgerichtes Ulm gegen unser Mitglied mit der Aussage, dass tatsächlich auch für nicht in der Praxis arbeitende Therapeuten jeweils Therapieräume vorgehalten werden müssen.
Veröffentlicht am 03.02.2016

Kommen Sie zur gesundheitspolitischen Veranstaltung der Frauen Union Düsseldorf und diskutieren Sie mit!
Am Mittwoch, 10.02.2016, 18 Uhr, kommt der Gesundheitsexperte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dr. Roy Kühne MdB zum Thema „Zukunft der Heilmittelerbringer - Für eine bessere Bezahlung von Physiotherapeuten, Logopäden, Fußpflegern und Co.“ in die Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Richard-Oskar-Mattern-Str. 6, 40547 Düsseldorf.
Die Geschäftsführende Vorsitzende des BED e.V., Christine Donner, freut sich Sie in Düsseldorf zu treffen und sieht einem regen Ausstausch mit den politischen Entscheidungsträgern des deutschen Bundestages entgegen.
Veröffentlicht am 21.01.2016

Nach Absetzung wegen Überschreitung der 12-Wochen-Frist bei einer Verordnung außerhalb des Regelfalles mit 40 Einheiten motorisch-funktioneller Doppelbehandlung 1-3 x wöchentlich, ging unser Mitglied in Widerspruch und erhielt seine Leistungen vergütet, nachdem er auf unsere Empfehlung die Frequenzunterbrechungen erläuterte hatte.
Wir freuen uns über diesen Erfolg. Melden Sie uns jede Absetzung, damit wir auch Sie darin unterstützen können, Ihre Ansprüche den Kassen gegenüber durchzusetzen.
Veröffentlicht am 18.01.2016

Was lange währt wird manchmal schlecht. Im Falle einer Absetzung durch die AOK Baden-Württemberg, weil auf einer ansonsten korrekt ausgestellten Ergotherapieverordnung ein falscher Indikationsschlüssel notiert war, hat nun das Landessozialgericht Baden-Württemberg die Möglichkeit der Klage in zweiter Instanz endgültig abgewiesen.
Die Verordnung selbst stammt aus dem Jahr 2010. In 2013 hatte die AOK aufgrund der durch den BED e.V. unterstützten Klage erstinstanzlich einen Vergleich angeboten: Die Therapeutin sollte 2/3 der Vergütung erhalten und über die entsprechende Einigung sollte Stillschweigen gewahrt werden.
Veröffentlicht am 18.01.2016

Erneut hatte eine Kasse, diesmal die Knappschaft, die Zahlung der Zuzahlung an eine unserer Mitgliedspraxen verweigert. Mithilfe unserer Unterstützung wurde das Geld nun doch ausgezahlt.
Melden Sie uns alle Absetzungen, damit wir auch Sie unterstützen können, Ihre Ansprüche den Kassen gegenüber durchzusetzen.
zurück    Seite 3 von 47    weiter
Auf unserer Webseite arbeiten wir sprachlich dem Duden entsprechend mit dem generischen Maskulinium. Dies bedeutet, dass die allgemein bekannte verallgemeinernde, grammatikalisch männliche Bezeichnung gewählt wird. Hiermit sind in jedem Fall weibliche und männliche Personen gleichermaßen gemeint.
© 2004-2016 Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. Impressum - Disclaimer
Verband BED e.V. Gründung Existenzgründung Ergotherapie Verband Verein Ergotherapeuten Bundesverband Sanierung Selbstständigkeit Beratung Existenz Förderung Deutschland Gemeinschaft Ergo Medizin Gesundheit Heilmittelrichtlinien Ergotherapie Praxis Existenzgründung DVE Mitglied Therapie Therapeut Anatomie Physiologie Elternratgeber Ergotherapie Frühförderung Geriatrie Gesetze Berufsratgeber Neurologie Orthopädie Pädiatrie Psychiatrie Psychologie Psychomotorik Rheumatologie Sprachtherapie Theorie Verband Ergotherapie Pflege Motorikförderung Ergotherapie www.bed-ev.de Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Homepage für Ergotherapie Verband der Ergotherapie ergotherapeutischer Bundesverband Ergotherapie in Deutschland deutscher Verband für Ergotherapeuten Deutscher Ergotherapieverband Bundesverband für Ergotherapeuten ergoXchange Deutscher Verband der Ergotherapeuten Ergotherapie in den Niederlanden Ergotherapie in der Schweiz Ergotherapie in Österreich