Bürotelefon:
05221-8759453
 
Verfolgen Sie Nachrichten
des BED e.V. auch bei
Follow BEDVerband on Twitter facebook
oder abonnieren
Sie unseren
Alle relevanten Brancheninformationen erhalten Sie als Mitglied unmittelbar über die
BED e.V. Supergruppen direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC.
 

Häufig gestellte Fragen >> Praxisalltag

FAQ - Praxisalltag

Wie kann ich Mehrarbeit am günstigsten auffangen, obwohl ich mir keinen neuen Angestellten leisten kann?
Der Gesetzgeber nennt sie „kurzfristig Beschäftigte“. Mitarbeiter, die bei Ihnen arbeiten, für die Sie aber keinerlei Sozialabgaben zahlen.

So stellen Sie sie ein:

Sie schließen einen Arbeitsvertrag, der pro Kalenderjahr auf maximal 2 Monate oder 50 Arbeitstage befristet ist. Die Zeit verkürzt sich, wenn der Mitarbeiter im selben Jahr bereits eine andere kurzfristige Beschäftigung ausgeführt hat.
Das ist schon alles.

Es spielt keine Rolle, ob dieser neue Mitarbeiter irgendwo anders einen Vollzeit- oder Teilzeit-Job hat. Sie müssen lediglich darauf achten, dass dieser Mitarbeiter nicht als arbeitssuchend bei der Agentur für Arbeit gemeldet ist, und dass er nicht schon woanders in einer kurzfristigen Beschäftigung arbeitet.

Ihr Vorteil:

Weder Sie noch Ihr Mitarbeiter zahlen einen einzigen Cent Sozialabgaben! Und das ist unabhängig von der Höhe des Gehalts.
Ist Patientenbeförderung durch eine Ergotherapiepraxis genehmigungspflichtig?
Immer häufiger fragen Praxisinhaber, ob es Ihnen möglich sei, Patienten direkt selbst in die Praxis und/oder wieder nach Hause zu befördern.
Dazu haben wir die zuständige Fahrerlaubnisbehörde angefragt.

Entgeltliche oder geschäftsmäßig (also eine auf Wiederkehr des Patienten ausgerichtete unentgeltliche Dienstleitung) veranlasste Personenbeförderung bedingt sowohl eine Mietwagengenehmigung als auch die Beantragung eines Personenbeförderungsscheines für den Fahrer.

Da die Beantragung mit recht hohen Kosten und viel zeitlichem Invest verbunden ist, raten wir vornehmlich zur Kontaktaufnahme mit örtlichen Mietwagen- bzw. Beförderungsunternehmen.
Anders als bei Taxiunternehmen können hier alternative Konditionen und Preise vereinbart werden.

<<  zurück      <<  zur FAQ-Übersicht
Auf unserer Webseite arbeiten wir sprachlich dem Duden entsprechend mit dem generischen Maskulinium. Dies bedeutet, dass die allgemein bekannte verallgemeinernde, grammatikalisch männliche Bezeichnung gewählt wird. Hiermit sind in jedem Fall weibliche und männliche Personen gleichermaßen gemeint.
© 2004-2016 Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. Impressum - Disclaimer
Verband BED e.V. Gründung Existenzgründung Ergotherapie Verband Verein Ergotherapeuten Bundesverband Sanierung Selbstständigkeit Beratung Existenz Förderung Deutschland Gemeinschaft Ergo Medizin Gesundheit Heilmittelrichtlinien Ergotherapie Praxis Existenzgründung DVE Mitglied Therapie Therapeut Anatomie Physiologie Elternratgeber Ergotherapie Frühförderung Geriatrie Gesetze Berufsratgeber Neurologie Orthopädie Pädiatrie Psychiatrie Psychologie Psychomotorik Rheumatologie Sprachtherapie Theorie Verband Ergotherapie Pflege Motorikförderung Ergotherapie www.bed-ev.de Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Homepage für Ergotherapie Verband der Ergotherapie ergotherapeutischer Bundesverband Ergotherapie in Deutschland deutscher Verband für Ergotherapeuten Deutscher Ergotherapieverband Bundesverband für Ergotherapeuten ergoXchange Deutscher Verband der Ergotherapeuten Ergotherapie in den Niederlanden Ergotherapie in der Schweiz Ergotherapie in Österreich