Bürotelefon:
05221-8759453
 
Verfolgen Sie Nachrichten
des BED e.V. auch bei
Follow BEDVerband on Twitter facebook
oder abonnieren
Sie unseren
Alle relevanten Brancheninformationen erhalten Sie als Mitglied unmittelbar über die
BED e.V. Supergruppen direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC.
 

Tagungen & Kongresse >> ERGOMED-Kongress >> ERGOMED-Kongress Referentenvorstellung: Kay-Uwe Fock

ERGOMED-Kongress Referentenvorstellung: Kay-Uwe Fock

Veröffentlicht am 09.07.2014

Einmal wöchentlich stellen wir Ihnen hier die Referenten des ERGOMED-Kongresses 2014 vor.
Heute machen wir Sie mit dem Diplom-Psychologen Kay-Uwe Fock und seinem Thema "Bin ich denn im falschen Film? - Traumatisierung erkennen und verstehen" bekannt.

Kay-Uwe Fock Referent: Kay-Uwe Fock, Hamburg

Thema: Bin ich denn im falschen Film?
- Traumatisierung erkennen und verstehen


Vortrag über 120 Minuten am 25.10.14, 15.30 - 17.30 Uhr
Diskussion über 30 Minuten am 25.10.14, 17.30 - 18.00 Uhr


Traumafolgen zeigen sich in der Praxis am Erregungsstatus der Kinder, ihrem Kontrollverhalten und weiteren Verhaltensauffälligkeiten.

Wie können Therapeuten und Pädagogen sicher mit dem entstehenden Stress umgehen?
Darüber referiert Kay-Uwe Fock.

Im Vortrag werden unter anderem folgenden Aspekte dargestellt
  • Was ist ein Trauma?
  • Traumafolgen
  • Gehirn, Gedächtnis und Traumatisierung
  • Bindungsmuster mit unverarbeitetem Trauma
  • Traumabewältigung und Traumaverarbeitung

Zur Person:

Kay-Uwe Fock ist Diplom-Psychologe, Supervisor/BDP, Mitarbeiter der Beratungsstelle „Freunde der Kinder e.V.“; in freier Praxis psychotherapeutisch tätig, langjährig in der Beratung, Psychotherapie und Fortbildung von Pflege- und Adoptiveltern tätig; Autor, Veröffentlichungen z.B. in Blickpunkt Pflegekinder, Pfad, Paten, Familienhandbuch.de; in der Vortrags- und Seminartätigkeit seit 1993.


Kontakt: KU.Fock@web.de


Weitere Informationen zum ERGOMED-Kongress, zum Programm und der Anmeldung finden Sie folgend:
ERGOMED - Der Kongress für Ergotherapeuten und Mediziner

<<  zurück
Auf unserer Webseite arbeiten wir sprachlich dem Duden entsprechend mit dem generischen Maskulinium. Dies bedeutet, dass die allgemein bekannte verallgemeinernde, grammatikalisch männliche Bezeichnung gewählt wird. Hiermit sind in jedem Fall weibliche und männliche Personen gleichermaßen gemeint.
© 2004-2016 Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. Impressum - Disclaimer
Verband BED e.V. Gründung Existenzgründung Ergotherapie Verband Verein Ergotherapeuten Bundesverband Sanierung Selbstständigkeit Beratung Existenz Förderung Deutschland Gemeinschaft Ergo Medizin Gesundheit Heilmittelrichtlinien Ergotherapie Praxis Existenzgründung DVE Mitglied Therapie Therapeut Anatomie Physiologie Elternratgeber Ergotherapie Frühförderung Geriatrie Gesetze Berufsratgeber Neurologie Orthopädie Pädiatrie Psychiatrie Psychologie Psychomotorik Rheumatologie Sprachtherapie Theorie Verband Ergotherapie Pflege Motorikförderung Ergotherapie www.bed-ev.de Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Homepage für Ergotherapie Verband der Ergotherapie ergotherapeutischer Bundesverband Ergotherapie in Deutschland deutscher Verband für Ergotherapeuten Deutscher Ergotherapieverband Bundesverband für Ergotherapeuten ergoXchange Deutscher Verband der Ergotherapeuten Ergotherapie in den Niederlanden Ergotherapie in der Schweiz Ergotherapie in Österreich