Bürotelefon:
05221-8759453
Volltextsuche
Hauptmenü
 
Verfolgen Sie Nachrichten des BED e.V. auch bei
Follow BEDVerband on Twitter facebook
oder abonnieren
Sie unseren
Alle relevanten Brancheninformationen erhalten Sie als Mitglied unmittelbar über die
BED e.V. Supergruppen direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC.
 

Unterlagen für den Praxisalltag

Im folgenden haben Sie einen Überblick über die aktuellsten Beiträge in der Rubrik Unterlagen für den Praxisalltag.
Veröffentlicht am 09.03.2015

In einer Mitteilung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung wird mitgeteilt, dass künftig die Praxisbesonderheiten bereits vor Einleitung des Prüfverfahrens berücksichtigt werden müssen. Für Vertragsärzte, die von einer Wirtschaftlichkeitsprüfung im Heilmittelbereich betroffen sein könnten, bedeutet die Einigung eine deutliche Entlastung. Denn für diese Verordnungen sind nun keine Anfragen der Prüfungsstelle erforderlich. Informieren Sie die verordnenden Ärzte über diese gute Nachricht.
Veröffentlicht am 06.03.2015

Informationen für Mitglieder des BED e.V.
Veröffentlicht am 20.02.2015

Als Arbeitgeber unterliegen Sie diversen Verpflichtungen. Eine davon betrifft die Kooperation mit einem Betriebsarzt. Es gibt aber gute Nachrichten.
Veröffentlicht am 06.02.2015

Gemeinsam mit dem Deutschen Behinderten Sportverband Abteilung Schwimmen veranstaltet Plexuskinder e.V. eine bundesweite offene Schwimmkampagne für Kinder mit Handicap.
Jedes Kind, auch Kinder mit Handicap, sollten schwimmen können. Ziel der Kampagne ist möglichst viele Kinder, wie das Plexuskind Nick, für den Schwimmsport zu begeistern. Die Teilnahme ist nicht an ein bestimmtes Behinderungsbild gebunden. Der Spaß und die Freude am Bewegen im Wasser stehen im Vordergrund. Schwimmen wird unter Fachleuten als eine der besten Rehabilitationsmaßnahmen angesehen und hilft jedem Menschen sich körperlich weiterzuentwickeln.
Veröffentlicht am 11.11.2009 - Aktualisiert am 05.02.2015

Verehrte Mitglieder,

auf Grund neuerlicher verstärkter Prüfung der Scheinselbstständigkeit durch die Rentenversicherung Bund folgend ein Artikel.

Als ErgotherapeutIn ohne sozialversicherungspflichtige MitarbeiterInnen sind Sie bereits kraft Gesetz rentenversicherungspflichtig. Daher ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass TherapeutInnen in diese verstärkte Prüfung fallen- sie bezahlen ja ohnehin Rentenversicherungsbeiträge. Dennoch gibt es Sachverhalte, die dazu führen können, dass Sie als scheinselbständig eingestuft werden.

Grundsätzlich ist zu unterscheiden, ob es um Scheinselbstständigkeit im steuerrechtlichen oder im sozialversicherungsrechtlichen Sinne geht.

Relevant sind die Informationen also auch im Hinblick auf eine Steuerprüfung, da auch das Finanzamt gerne darum bemüht ist, Lohnsteuer zu erheben.
Veröffentlicht am 03.02.2015

Parallel zur Kontaktaufnahme mit der KV Niedersachsen hat der BED e.V. auch die AOK Niedersachsen angeschrieben.
Veröffentlicht am 03.02.2015

Der BED e.V. hat den KV-Vorsitzenden in Niedersachsen Herrn Barjenbruch aufgrund des fehlerhaften und überaus manipulativen Schreibens der KV Niedersachsen gemeinsam mit der AOK Niedersachen direkt telefonisch kontaktiert. Über den Inhalt des Schreibens zum Thema "variable Frequenzen" haben wir am 22.01.15 berichtet. Über die Rückmeldung der KV-Niedersachsen informieren wir Sie folgend.
Veröffentlicht am 03.02.2015

Wie wir berichteten, hatte die DAK einen neuen Absetzungsgrund erfunden: Die Behandlung 12 Wochen nach Ausstellungsdatum sollte künftig grundsätzlich nicht mehr möglich sein.
Wir schrieben die DAK im August dazu an und nach mehrmaligen Nachfragen reagierte die DAK nun in einer Mail mit einer lapidaren Mitteilung.
Veröffentlicht am 22.01.2015

Um es vorweg zu nehmen: Variable Frequenzen, also der Eintrag von 1-2 oder 1-3 oder ähnlicher Frequenzangaben auf Heilmittelverordnungen waren und sind nach wie vor erlaubt und bei vielen Patienten auch durchaus sinnvoll.
Im Bestreben die Verordnungskosten so gering wie möglich zu halten hat die AOK Niedersachsen zusammen mit der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen ein Schreiben an die Ärzte verschickt, in dem behauptet wird, dass die Verordnung von variablen Frequenzen zu einem Anstieg der durchschnittlichen Frequenz in den vergangenen zwei Jahren geführt habe.
Diese Behauptung ist nicht richtig, da sie einen kausalen Zusammenhang herstellt, welcher auch genau umgekehrt lauten könnte.
Veröffentlicht am 20.01.2015

Seit 1.1.2015 gelten für Arbeitgeber, welche Minijobber beschäftigen, spezielle Aufzeichnungspflichten nach §17 des Mindestlohngesetzes.
Weitere Informationen erhalten Sie als Mitglied des BED e.V. folgend.
zurück    Seite 8 von 36    weiter
Auf unserer Webseite arbeiten wir sprachlich dem Duden entsprechend mit dem generischen Maskulinium. Dies bedeutet, dass die allgemein bekannte verallgemeinernde, grammatikalisch männliche Bezeichnung gewählt wird. Hiermit sind in jedem Fall weibliche und männliche Personen gleichermaßen gemeint.
© 2004-2016 Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. Impressum - Disclaimer
Verband BED e.V. Gründung Existenzgründung Ergotherapie Verband Verein Ergotherapeuten Bundesverband Sanierung Selbstständigkeit Beratung Existenz Förderung Deutschland Gemeinschaft Ergo Medizin Gesundheit Heilmittelrichtlinien Ergotherapie Praxis Existenzgründung DVE Mitglied Therapie Therapeut Anatomie Physiologie Elternratgeber Ergotherapie Frühförderung Geriatrie Gesetze Berufsratgeber Neurologie Orthopädie Pädiatrie Psychiatrie Psychologie Psychomotorik Rheumatologie Sprachtherapie Theorie Verband Ergotherapie Pflege Motorikförderung Ergotherapie www.bed-ev.de Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Homepage für Ergotherapie Verband der Ergotherapie ergotherapeutischer Bundesverband Ergotherapie in Deutschland deutscher Verband für Ergotherapeuten Deutscher Ergotherapieverband Bundesverband für Ergotherapeuten ergoXchange Deutscher Verband der Ergotherapeuten Ergotherapie in den Niederlanden Ergotherapie in der Schweiz Ergotherapie in Österreich