Bürotelefon:
05221-8759453
 
Verfolgen Sie Nachrichten des
BED e.V. auch bei
Follow BEDVerband on Twitter facebook
oder abonnieren Sie unseren
Alle relevanten Brancheninformationen erhalten Sie als Mitglied unmittelbar über die
BED e.V. Supergruppen direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC.
 

Unterlagen für den Praxisalltag

Im folgenden haben Sie einen Überblick über die aktuellsten Beiträge in der Rubrik Unterlagen für den Praxisalltag.
Veröffentlicht am 07.02.2011 - Aktualisiert am 10.11.2017

Die hier nachfolgenden Daten werden vom BED e.V. regelmäßig aktualisiert.
Veröffentlicht am 10.11.2017

Der auf der Verordnung eingetragene ICD-10-Code ist die verschlüsselte therapierelevante Diagnose und damit Ausgangspunkt sowohl für die Verordnung als auch für die Behandlung und Abrechnung. Schenken Sie daher dem ICD-10-Code auf der Verordnung die Aufmerksamkeit, welche ihm gebührt. Hilfreiche Informationen dazu finden Sie in unserem Stichwort ICD-10-Code.
Veröffentlicht am 03.11.2017

Für Verordnungen, bei denen die erste Behandlung nach dem 31.10.2017 stattfindet, können die neuen Preise der Primärkassen Berlin abgerechnet werden. Weitere Erhöhungsstufen treten zum 01.07.2018 und 01.07.2019 in Kraft.
Information an Selbstabrechner: Kontrollieren Sie bei der Übertragung der neuen Preise auch, ob das richtige Tarifkennzeichen eingetragen ist. Das Tarifkennzeichen für die Preislisten lautet: 26 02 400
Lesen Sie in Ihrem eigenen Interesse die original Preisliste inkl. der zusätzlichen Erläuterungen genau durch, damit Sie bei der Abrechnung kein Geld verschenken. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich jederzeit gerne an uns. Alle Rahmenverträge sowie die Preislisten finden unsere selbständigen Mitglieder stets auf unserer Webseite.
Veröffentlicht am 02.11.2017

Für Verordnungen, mit denen nach dem 31.10.2017 begonnen wird, können die neuen bundesweit gültigen Preise der Berufsgenossenschaften abgerechnet werden.
Verordnungen mit Behandlungsbeginn vor dem 01.11.2017 werden komplett mit den alten Preisen abgerechnet.
Veröffentlicht am 27.06.2014 - Aktualisiert am 01.11.2017

Der GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung haben sich darauf verständigt, dass auf Heilmittel-Verordnungen mit Ausstellungsdatum ab dem 1.7.2014 der ICD-10-Code einzutragen ist. Diese Vorgabe betrifft diejenige Diagnose, aufgrund derer die Verordnung ausgestellt wurde (=therapierelevante Diagnose). Der entsprechende ICD-10-GM-Code muss nach den Erläuterungen der GKV-Spitzenverbandes endstellig eingetragen werden.
Veröffentlicht am 27.10.2017

Vom 26. bis 28. Januar 2018 werden wir für Sie auf der THERAPRO in Stuttgart vertreten sein.
Sie finden uns gemeinsam mit unserem Kooperationspartner AS Abrechnungsstelle AG am Eckstand 4 E 81.
Für Ihre kostenfreien Tagestickets als BED-Mitglied senden Sie uns einfach eine E-Mail an info@bed-ev.de mit dem Betreff "TheraPro". Gerne lassen wir Ihnen dann zwei Ticketcodes zukommen, welche Sie im Online-Ticketshop einlösen können. Sollten Sie weniger oder mehr als zwei Tickets benötigen, teilen Sie uns dies bitte einfach in Ihrer E-Mail mit, damit wir Ihnen die gewünschte Anzahl übermitteln können.
Veröffentlicht am 06.10.2017

Nach langem Hin und Her ist nun ab 01.10.2017 die direkte Weiterbehandlung von Patienten nach dem Klinikaufenthalt durch Verordnung aus dem Krankenhaus endlich praktisch möglich. Die beteiligten Parteien haben sich nach Schiedsspruch, Klage, Änderungsvereinbarung und Rücknahme der Klage nun auf den Rahmenvertrag Entlassmanagement geeinigt.
Für Heilmittelerbringer bedeutet dies konkret:
Veröffentlicht am 04.10.2017

Mit Wirkung ab dem 1.9.2017 gibt es für die Knappschaft in Sachsen einen neuen Rahmenvertrag. Dieser ist für bereits zugelassene Praxen automatisch gültig, ohne dass eine neue Anerkenntniserklärung unterschrieben werden muss.
Dieser schlank gehaltene Rahmenvertrag bezieht sich grundsätzlich auf die Regelungen der Rahmenempfehlung und konkretisiert zusätzlich lediglich einige Punkte.
Veröffentlicht am 07.03.2012 - Aktualisiert am 04.10.2017

Aktualisierung - Nur für Mitglieder
Veröffentlicht am 27.09.2017

Die Sicherheitstechnische Betreuung ist für jeden Arbeitgeber verpflichtend. Unsere bisherige Kooperationspartnerin Brigitte Ceresna tritt aus Altersgründen nun ein bisschen kürzer. Wir freuen uns, dass Harald Blum, welcher bereits mit Frau Ceresna zusammen gearbeitet hatte, nun als Kooperationspartner für unsere Mitglieder zur Verfügung steht.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Stichwort Sicherheitstechnische Betreuung sowie auf der Partnerseite von Herrn Blum.
zurück    Seite 2 von 46    weiter
Auf unserer Webseite arbeiten wir sprachlich dem Duden entsprechend mit dem generischen Maskulinium. Dies bedeutet, dass die allgemein bekannte verallgemeinernde, grammatikalisch männliche Bezeichnung gewählt wird. Hiermit sind in jedem Fall weibliche und männliche Personen gleichermaßen gemeint.
© 2004-2017 Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. Impressum - Disclaimer
Verband BED e.V. Gründung Existenzgründung Ergotherapie Verband Verein Ergotherapeuten Bundesverband Sanierung Selbstständigkeit Beratung Existenz Förderung Deutschland Gemeinschaft Ergo Medizin Gesundheit Heilmittelrichtlinien Ergotherapie Praxis Existenzgründung DVE Mitglied Therapie Therapeut Anatomie Physiologie Elternratgeber Ergotherapie Frühförderung Geriatrie Gesetze Berufsratgeber Neurologie Orthopädie Pädiatrie Psychiatrie Psychologie Psychomotorik Rheumatologie Sprachtherapie Theorie Verband Ergotherapie Pflege Motorikförderung Ergotherapie www.bed-ev.de Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Homepage für Ergotherapie Verband der Ergotherapie ergotherapeutischer Bundesverband Ergotherapie in Deutschland deutscher Verband für Ergotherapeuten Deutscher Ergotherapieverband Bundesverband für Ergotherapeuten ergoXchange Deutscher Verband der Ergotherapeuten Ergotherapie in den Niederlanden Ergotherapie in der Schweiz Ergotherapie in Österreich