Bürotelefon:
05221-8759453
 
Verfolgen Sie Nachrichten
des BED e.V. auch bei
Follow BEDVerband on Twitter facebook
oder abonnieren
Sie unseren
Alle relevanten Brancheninformationen erhalten Sie als Mitglied unmittelbar über die
BED e.V. Supergruppen direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC.
 

Unterlagen für den Praxisalltag

Im folgenden haben Sie einen Überblick über die aktuellsten Beiträge in der Rubrik Unterlagen für den Praxisalltag.
Veröffentlicht am 08.08.2016

Hiermit möchten wir Sie auf unseren neuen Kooperationspartner aufmerksam machen:

Genuine Sense ist ein zertifiziertes und akkreditiertes Ausbildungsinstitut für zielgruppenorientiertes Coaching, Körperpsychotherapie, Embodiment und Human Resources. Die Angebote, vor allem in der medizinisch fundierten Form der Klopftherapie EFT (Emotional Freedom Techniques), in der Genuine Sense selbst Forschung betreiben, im EMDR und in weiteren körperorientierten Verfahren, sind auf Berufsgruppen von Anwendern hin direkt ausgerichtet. Auch die Coaching-Lehrgänge und Ausbildungen in Psychotherapieverfahren sowie im Gesundheitsmanagement wurden auf die Berufsgruppe der Ergotherapeuten hin spezifiziert, um die Integration in die Arbeitsprozesse zu erleichtern.
Veröffentlicht am 08.08.2016

Die Ergänzung der Heilmittelrichtlinie um die Regelungen bezüglich Verordnungen aus dem Krankenhaus im Rahmen des Entlassmanagements sind am 04. August 2016 in Kraft getreten.
Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hatte im Dezember 2015 einen Zusatz zur Heilmittelrichtlinie beschlossen und diesen Beschluss aufgrund einer Auflage des Bundesgesundheitsministeriums im Mai 2016 noch geringfügig geändert. Diese Änderungen sind nun in Kraft getreten.
Die eingeführten Regelungen entnehmen Sie bitte unserem diesbezüglichen Artikel.
Veröffentlicht am 22.06.2016 - Aktualisiert am 05.08.2016

Seit dem 1.5.2016 gilt die mit dem GKV-Spitzenverband vereinbarte neue Rahmenempfehlung für den Bereich Ergotherapie.
Eine Kommentierung der Änderungen sowie Ausführungen zur Anlage 3, welche die Vorgaben für Verordnungen sowie Korrekturmöglichkeiten konkretisiert, haben wir Ihnen bereits zukommen lassen.
Da die bestehenden Rahmenverträge der Krankenkassen alle noch auf der Grundlage der alten Rahmenempfehlungen vereinbart wurden, gibt es derzeit Diskrepanzen zwischen der aktuell gültigen Rahmenempfehlung und den noch nicht aktualisierten, aber zunächst weiterhin gültigen Rahmenverträgen der Kassenverbände.
Veröffentlicht am 01.07.2016 - Aktualisiert am 05.08.2016

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat im Dezember 2015 einen Zusatz zur Heilmittelrichtlinie beschlossen und diesen Beschluss aufgrund einer Auflage des Bundesgesundheitsministeriums im Mai 2016 noch geringfügig geändert.
Der neue §16a der Heilmittelrichtlinie (HMR) regelt die Vorgaben im sogenannten Entlassmanagement, also für Verordnungen, welche noch im Krankenhaus oder in einer Rehaklinik für entlassene Patienten für die unmittelbare Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt ausgestellt werden.
Veröffentlicht am 12.03.2014 - Aktualisiert am 29.07.2016

Die bisherige Rahmenempfehlung schrieb in § 18 vor, dass die empfangene Maßnahme vom Leistungserbringer auf der Rückseite der Verordnung verständlich darzustellen und am Tage der Leistungsabgabe vom Patienten durch Unterschrift auf dem Verordnungsblatt zu bestätigen ist.

Die neue Rahmenempfehlung schreibt unter § 17 Absatz 3 vor:
„Die abgegebene Therapie sowie der ggf. durchgeführte Hausbesuch ist vom Heilmittelerbringer auf der Rückseite der Verordnung verständlich d.h. im Wortlaut und unter Angabe des Datums darzustellen und am Tage der Leistungsabgabe von der Patientin/vom Patienten, ersatzweise durch Angehörige bzw. Betreuende, durch Unterschrift auf dem Verordnungsblatt zu bestätigen.“ …

Bei der Erfüllung dieser Vorgabe tauchen in der Praxis immer wieder Unsicherheiten und Schwierigkeiten auf, da die Regelung trotz der neuen Vorgaben weiterhin nicht eindeutig ist.
Veröffentlicht am 28.07.2016

Es gibt neue Preisvereinbarungen mit der AOK Nordost in Brandenburg (01.07.2016), der AOK Nordost, IKK Nord und Knappschaft in Mecklenburg-Vorpommern (01.07.2016), der IKK gesund plus in Sachsen-Anhalt (15.07.2016) sowie der AOK Plus in Sachsen und Thüringen (01.07.2016).
Unseren selbständigen Mitgliedern stehen die Preislisten auf unserer Seite zum Download zur Verfügung.
Veröffentlicht am 21.07.2016

Für einen schnellen Zugriff auf für Sie relevante Themen haben wir auf unserer Webseite ein Stichwortverzeichnis mit Informationen rund um Ihren Berufsalltag eingerichtet. Über einen gleichnamigen Link oben links kommen Sie direkt auf unser Stichwortverzeichnis, welches wir jetzt starten und im Laufe der Zeit immer weiter ausbauen werden. Sollte Ihnen ein Stichwort fehlen, so können Sie uns dies direkt über einen integrierten Link mitteilen. Gerne nehmen wir Ihre Vorschläge entgegen.
Veröffentlicht am 20.07.2016

Anlässlich einer Neuauflage haben wir die Arztinformationen und die Patienteninformationen zum Thema Ergotherapie überarbeitet. Ab sofort können Sie wieder wie gewohnt die Flyer auf unserer Seite aufrufen und herunter laden. Gerne senden wir unseren selbständigen Mitgliedern die Flyer kostenlos lediglich gegen Zahlung der Portogebühr zu.
Veröffentlicht am 12.07.2016

Wie angekündigt finden Sie nun auf unserer Webseite eine Übersicht mit den Rückmeldungen der Kassenverbände bezüglich des Zeitpunktes, ab wann die Regelungen der neuen Rahmenempfehlung verbindlich angewendet werden können. Weiter eintreffende Rückmeldungen sowie die Anwendbarkeit aufgrund neu abgeschlossener Verträge werden wir jeweils in diese Liste einpflegen.
Veröffentlicht am 11.07.2016

Im kürzlich veröffentlichten neuen Vertrag mit der LKK und der dazu gehörigen Preisvereinbarung ist nur noch eine Hausbesuchspauschale inkl. Wegegeld 59933 vereinbart, welche für jede außerhalb der Praxis durchgeführte Therapie unabhängig vom Ort der Leistungserbringung (Wohnung oder Altenheim) berechnet wird. Hiermit wird die Ungleichbehandlung bei der Zuzahlung von zu Hause Wohnenden und Heimbewohnern aufgehoben.
zurück    Seite 2 von 38    weiter
Auf unserer Webseite arbeiten wir sprachlich dem Duden entsprechend mit dem generischen Maskulinium. Dies bedeutet, dass die allgemein bekannte verallgemeinernde, grammatikalisch männliche Bezeichnung gewählt wird. Hiermit sind in jedem Fall weibliche und männliche Personen gleichermaßen gemeint.
© 2004-2016 Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. Impressum - Disclaimer
Verband BED e.V. Gründung Existenzgründung Ergotherapie Verband Verein Ergotherapeuten Bundesverband Sanierung Selbstständigkeit Beratung Existenz Förderung Deutschland Gemeinschaft Ergo Medizin Gesundheit Heilmittelrichtlinien Ergotherapie Praxis Existenzgründung DVE Mitglied Therapie Therapeut Anatomie Physiologie Elternratgeber Ergotherapie Frühförderung Geriatrie Gesetze Berufsratgeber Neurologie Orthopädie Pädiatrie Psychiatrie Psychologie Psychomotorik Rheumatologie Sprachtherapie Theorie Verband Ergotherapie Pflege Motorikförderung Ergotherapie www.bed-ev.de Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Homepage für Ergotherapie Verband der Ergotherapie ergotherapeutischer Bundesverband Ergotherapie in Deutschland deutscher Verband für Ergotherapeuten Deutscher Ergotherapieverband Bundesverband für Ergotherapeuten ergoXchange Deutscher Verband der Ergotherapeuten Ergotherapie in den Niederlanden Ergotherapie in der Schweiz Ergotherapie in Österreich