Bürotelefon:
05221-8759453
 
Verfolgen Sie Nachrichten des
BED e.V. auch bei
Follow BEDVerband on Twitter facebook
oder abonnieren Sie unseren
Alle relevanten Brancheninformationen erhalten Sie als Mitglied unmittelbar über die
BED e.V. Supergruppen direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC.
 

Unterlagen für den Praxisalltag >> Präventionsleitfaden - Änderungen ab Oktober 2020

Präventionsleitfaden - Änderungen ab Oktober 2020

Veröffentlicht am 27.09.2019

Darum geht es

Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) haben im “Leitfaden Prävention” in der Fassung vom 01.10.2018 neue Grundlagen für die Förderung und Bezuschussung von Präventionsmaßnahmen festgelegt. Zum 01.10.2020 werden sich die Anforderungen an den Kursleiter sowie auch die Möglichkeiten für Ergotherapeuten, solche Kurse anzubieten, ändern.
Durch die Prüfstelle der GKV anerkannte Präventionsprogramme geben Ergotherapeuten die Möglichkeit, außerhalb der “Behandlung auf Rezept” Kurse für Patienten anzubieten, die von den Krankenkassen bezuschusst werden.

So können Sie sich Präventionsangebote anerkennen lassen

Für die Zertifizierung von Kursen müssen Sie entsprechende Grundlagen in der Aus- und Fortbildung für das jeweilige Präventionsprinzip sowie ein Konzept mit einer genau definierten Zielgruppe, Inhalte und Methodik vorweisen können. Die genauen Kriterien können Sie dem Präventionsleitfaden entnehmen. Auflistungen der Möglichkeiten und Anforderungen speziell für Ergotherapeuten finden Sie weiter unten verlinkt. Vorzulegen sind diese Dokumente der Zentralen Prüfstelle Prävention.

Das gilt noch bis zum 30.09.2020

Bis Ende September 2020 können sich Ergotherapeuten in folgenden Präventionsprinzipien Angebote anerkennen lassen:
  • Im Handlungsfeld Bewegungsgewohnheiten für das Präventionsprinzip:
    Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme
  • Im Handlungsfeld Stressmanagement für das Präventionsprinzip:
    Förderung von Entspannung (Palliativ*-regeneratives Stressmanagement)
*Der Begriff “palliativ” bezieht sich auf Maßnahmen, die eine Linderung und nicht die Heilung zum Ziel haben.

Die dazu erforderlichen Stundennachweise und förderfähigen Maßnahmen entnehmen Sie bitte hier: Anforderungen an Präventionsangebote durch Ergotherapeut*innen bis 30.09.2020.

Neu ab dem 01.10.2020

Die Anforderungen an Anbieter für Präventionsangebote steigen durch den neuen Leitfaden ab dem 01. Oktober 2020 immens.
Ein Beispiel aus dem Bereich Stressmanagement - Anforderungen für das Angebot Progressive Muskelrelaxation (PMR) - zeigt:
Bisher waren für Ergotherapeuten eine Weiterbildung in PMR von 32 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten nötig. Ab dem 01.10.2020 muss die Weiterbildung in PMR für Ergotherapeuten 90 Stunden umfassen.
Entsprechend erhöht sich das Stundenkontingent auch bei den anderen Angeboten.
Das neue Anforderungsprofil für den Bereich Stressmanagement können Sie hier einsehen: Anforderungen an Präventionsangebote durch Ergotherapeut*innen ab 01.10.2020.

Im Handlungsfeld Bewegungsgewohnheiten können Ergotherapeuten nach dem 01.10.2020 keine neue Anbieterqualifikation mehr erlangen. Wir werden in diesem Zusammenhang den GKV-Spitzenverband kontaktieren und fordern, die Ergotherapeuten wieder aufzunehmen.

Bestandschutz

Eine wichtige Regelung, die im neuen Präventionsleitfaden verankert ist, befasst sich mit dem Bestandschutz für Anbieter. Alle Anbieter, deren Kurs(e) über den 30.09.2020 hinaus zertifiziert sind, erhalten für das entsprechende Präventionsprinzip bei der nächsten (Re-)Zertifizierung eine dauerhafte Anerkennung ihrer Qualifikation. Die Kurse und Kurskonzepte müssen i.d.R. alle drei Jahre rezertifiziert werden.

Zusammenfassung der Neuerungen:

  • Die Anforderungen an die Anbieter von Präventionsangeboten sind mit dem neuen Präventionsleitfaden deutlich angestiegen.
  • Eine Anerkennung der Qualifikation im Handlungsfeld “Bewegungsgewohnheiten” können Ergotherapeuten ab dem 01.10.2020 nicht mehr neu erlangen
  • Für Kursleiter mit bereits bestehenden und anerkannten Kursangebote, die über den 30.09.2020 hinaus gültig sind, gibt es einen Bestandschutz. Dieser regelt, dass bei einer anschließenden (Re-)Zertifizierung der Anbieter eine dauerhafte Anerkennung seiner Qualifikation für das entsprechende Präventionsprinzip erhält.
  • Ab dem 01.10.2020 gilt: Die Kurse müssen alle 3 Jahre rezertifiziert werden

Die Empfehlungen des BED e.V. für Sie:

Wenn Sie bereits Anbieter von Präventionskursen sind:
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr(e) Kurs(e) über den 30.09.2020 hinaus zertifiziert ist/sind. Damit erhalten Sie anschließend bei der nächsten (Re-)Zertifizierung eine dauerhafte Anerkennung Ihrer Qualifikation für das entsprechende Präventionsprinzip.
  • Die Anerkennung der Anbieter-Qualifikation in einem Präventionsprinzip findet ab dem 01.10.2020 nur noch ein Mal statt. Die Kurse und Konzepte müssen alle 3 Jahre rezertifiziert werden.
Wenn Sie noch keine Präventionsangebote haben anerkennen lassen:
  • Nutzen Sie diese zusätzlichen Einnahme-Möglichkeiten, welche gleichzeitig die Bekanntheit Ihrer Praxis unter anderem durch die Veröffentlichung auf den Seiten der Krankenkassen erhöht.
  • Lassen Sie noch bis zum 30.09.2020 Ihre Kursangebote zertifizieren, um die dauerhafte Anerkennung Ihrer Qualifikation für das entsprechende Präventionsprinzip zu sichern, da die Anforderung nach dem 01.10.2020 steigen.
  • Nutzen Sie bei Interesse die Möglichkeit der Anerkennung bis zum 30.09.2020 im Präventionsprinzip “Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme”. Dies ist nach dem 01.10.2020 für Ergotherapeuten nicht mehr möglich.

<<  zurück
Auf unserer Webseite arbeiten wir sprachlich dem Duden entsprechend mit dem generischen Maskulinum. Dies bedeutet, dass die allgemein bekannte verallgemeinernde, grammatikalisch männliche Bezeichnung gewählt wird. Hiermit sind in jedem Fall weibliche und männliche Personen gleichermaßen gemeint.
© 2004-2019 Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. Impressum - Datenschutz
Verband BED e.V. Gründung Existenzgründung Ergotherapie Verband Verein Ergotherapeuten Bundesverband Sanierung Selbstständigkeit Beratung Existenz Förderung Deutschland Gemeinschaft Ergo Medizin Gesundheit Heilmittelrichtlinien Ergotherapie Praxis Existenzgründung DVE Mitglied Therapie Therapeut Anatomie Physiologie Elternratgeber Ergotherapie Frühförderung Geriatrie Gesetze Berufsratgeber Neurologie Orthopädie Pädiatrie Psychiatrie Psychologie Psychomotorik Rheumatologie Sprachtherapie Theorie Verband Ergotherapie Pflege Motorikförderung Ergotherapie www.bed-ev.de Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Homepage für Ergotherapie Verband der Ergotherapie ergotherapeutischer Bundesverband Ergotherapie in Deutschland deutscher Verband für Ergotherapeuten Deutscher Ergotherapieverband Bundesverband für Ergotherapeuten ergoXchange Deutscher Verband der Ergotherapeuten Ergotherapie in den Niederlanden Ergotherapie in der Schweiz Ergotherapie in Österreich