Bürotelefon:
05221-8759453
 
Verfolgen Sie Nachrichten des
BED e.V. auch bei
Follow BEDVerband on Twitter facebook
oder abonnieren Sie unseren
Alle relevanten Brancheninformationen erhalten Sie als Mitglied unmittelbar über die
BED e.V. Supergruppen direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC.
 

Berufspolitische Informationen >> Korrekturmöglichkeiten in neuer Heilmittelrichtlinie ergänzt

Korrekturmöglichkeiten in neuer Heilmittelrichtlinie ergänzt

Veröffentlicht am 29.11.2019

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 22.11.19 eine Änderung zur neuen Heilmittelrichtlinie beschlossen. Für alle Heilmittelbereiche relevant ist dabei die nun doch integrierte Anlage 3, welche die Korrekturmöglichkeiten bei fehlerhaft ausgestellten Verordnungen regelt.

Die Beschlussfassung der Anlage 3 finden Sie hier. (Derzeit noch nicht gültig !! - erst mit Inkrafttreten am 01. Oktober 2020)

Eine erneute Arztunterschrift wird demnach notwendig bei Änderungen im Personalienfeld, Hausbesuch bei Änderung auf "ja", Änderung der Kennzeichnung eines dringlichen Behandlungsbedarfes, fehlende Anzahl der Behandlungseinheiten, fehlendes oder nicht verordnungsfähiges Heilmittel, Änderung der Diagnosegruppe (=Indikationsschlüssel) oder der konkreten behandlungsrelevanten Diagnose. Sinnvoll und wünschenswert wäre gewesen, wenn der Heilmittelerbringer zumindest selbständig die Diagnosegruppe (=Indikationsschlüssel) hätte ändern können, ohne eine erneute Arztunterschrift dafür zu benötigen.
Bei allen anderen Änderungen ist entweder eine Absprache mit dem Arzt oder lediglich eine Information an den Arzt notwendig.

Immerhin ergibt sich aus dieser Anlage der Heilmittelrichtlinie für Vertragsärzte logisch, DASS nachträgliche Änderungen grundsätzlich möglich sind. Weisen Sie gerne Ihre verordnenden Ärzte darauf hin, sofern diese behaupten, dass Änderungen nicht zulässig seien.

Die weiteren Regelungen des Änderungsbeschlusses betreffen nur die Ernährungstherapie und die Physikalische Therapie.

Wir werden Sie rechtzeitig über die weiteren Änderungen, wie z.B. die neuen Verordnungsvordrucke (welche es derzeit noch nicht gibt), die mit der neuen Heilmittelrichtlinie ab Oktober 2020 kommen, informieren.

<<  zurück
Auf unserer Webseite arbeiten wir sprachlich dem Duden entsprechend mit dem generischen Maskulinum. Dies bedeutet, dass die allgemein bekannte verallgemeinernde, grammatikalisch männliche Bezeichnung gewählt wird. Hiermit sind in jedem Fall weibliche und männliche Personen gleichermaßen gemeint.
© 2004-2019 Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. Impressum - Datenschutz
Verband BED e.V. Gründung Existenzgründung Ergotherapie Verband Verein Ergotherapeuten Bundesverband Sanierung Selbstständigkeit Beratung Existenz Förderung Deutschland Gemeinschaft Ergo Medizin Gesundheit Heilmittelrichtlinien Ergotherapie Praxis Existenzgründung DVE Mitglied Therapie Therapeut Anatomie Physiologie Elternratgeber Ergotherapie Frühförderung Geriatrie Gesetze Berufsratgeber Neurologie Orthopädie Pädiatrie Psychiatrie Psychologie Psychomotorik Rheumatologie Sprachtherapie Theorie Verband Ergotherapie Pflege Motorikförderung Ergotherapie www.bed-ev.de Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Homepage für Ergotherapie Verband der Ergotherapie ergotherapeutischer Bundesverband Ergotherapie in Deutschland deutscher Verband für Ergotherapeuten Deutscher Ergotherapieverband Bundesverband für Ergotherapeuten ergoXchange Deutscher Verband der Ergotherapeuten Ergotherapie in den Niederlanden Ergotherapie in der Schweiz Ergotherapie in Österreich