Bürotelefon:
05221-8759453
 
Verfolgen Sie Nachrichten des
BED e.V. auch bei
Follow BEDVerband on Twitter facebook
oder abonnieren Sie unseren
Alle relevanten Brancheninformationen erhalten Sie als Mitglied unmittelbar über die
BED e.V. Supergruppen direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC.
 

Literatur >> Konzeptionelle Modelle für die ergotherapeutische Praxis

Ergotherapeutische Literatur

Konzeptionelle Modelle für die ergotherapeutische Praxis

Konzeptionelle Modelle für die ergotherapeutische Praxis

Jerosch-Herold, C. | Marotzki, Ulrike | Hack, B. M. | Weber, Peter
Springer-Verlag, 3. Auflage, 2009
42,99 EUR
Bestellmöglichkeit: u.a. bei   ergoXchange
Buchbeschreibung
Erweitern Sie Ihren professionellen Horizont! - Hier lernen Sie die fünf wichtigsten Praxismodelle der Ergotherapie im Überblick kennen und erfahren, wie die Modelle Ihnen helfen, Ihre therapeutische Arbeit noch effizienter zu gestalten.

Aus erster Hand - Von ihren HauptvertreterInnen werden die international bekannten und erprobten Modelle vorgestellt und erläutert. In allen Modellen geht es um den Gegenstandbereich der Ergotherapie, nämlich die menschliche Betätigung, ihre Störungen und ihre Wiederherstellung im Zusammenhang der biopsychosozialen Umwelt.

Für die Praxis - An vielen konkreten Beispielen aus dem Behandlungsalltag können Sie anschaulich nachvollziehen, wie die methodenübergreifenden Überlegungen in allen Tätigkeitsfeldern praktisch umzusetzen sind.

Ihr Nutzen
- Praktikern eröffnet das Buch ganz neue Planungs- und Gestaltungsstrategien für die therapeutische Arbeit  - bereits während der Ausbildung und im Berufsalltag;
- Interessierte informieren sich über die Grundprinzipien modernen ergotherapeutischen Handelns.

Neu in der 3. Auflage - Alle Kapitel durchgesehen und aktualisiert; - Ein neues Kapitel über die Zusammenhänge von Praxismodellen mit der "Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit" (ICF).

Bewertungen von Ergotherapeuten
Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Auf unserer Webseite arbeiten wir sprachlich dem Duden entsprechend mit dem generischen Maskulinum. Dies bedeutet, dass die allgemein bekannte verallgemeinernde, grammatikalisch männliche Bezeichnung gewählt wird. Hiermit sind in jedem Fall Personen aller Geschlechter gleichermaßen gemeint.
© 2004-2021 Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. Impressum - Datenschutz
Verband BED e.V. Gründung Existenzgründung Ergotherapie Verband Verein Ergotherapeuten Bundesverband Sanierung Selbstständigkeit Beratung Existenz Förderung Deutschland Gemeinschaft Ergo Medizin Gesundheit Heilmittelrichtlinien Ergotherapie Praxis Existenzgründung DVE Mitglied Therapie Therapeut Anatomie Physiologie Elternratgeber Ergotherapie Frühförderung Geriatrie Gesetze Berufsratgeber Neurologie Orthopädie Pädiatrie Psychiatrie Psychologie Psychomotorik Rheumatologie Sprachtherapie Theorie Verband Ergotherapie Pflege Motorikförderung Ergotherapie www.bed-ev.de Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Homepage für Ergotherapie Verband der Ergotherapie ergotherapeutischer Bundesverband Ergotherapie in Deutschland deutscher Verband für Ergotherapeuten Deutscher Ergotherapieverband Bundesverband für Ergotherapeuten ergoXchange Deutscher Verband der Ergotherapeuten Ergotherapie in den Niederlanden Ergotherapie in der Schweiz Ergotherapie in Österreich