Bürotelefon:
05221-8759453
 
Verfolgen Sie Nachrichten des
BED e.V. auch bei
Follow BEDVerband on Twitter facebook
oder abonnieren Sie unseren
Alle relevanten Brancheninformationen erhalten Sie als Mitglied unmittelbar über die
BED e.V. Supergruppen direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC.
 

Corona - Alle Infos auf einen Blick

Hier stellen wir an zentraler Stelle alle aktuellen Informationen zum Thema Corona zur Verfügung.
Beachten Sie bitte auch das jeweilige Aktualisierungsdatum der jeweiligen Meldungen.
Veröffentlicht am 07.04.2020

Sofern Sie ein Schreiben oder eine andere schriftliche Information von einem Gesundheitsamt, einer anderen Behörde oder einem Ministerium erhalten haben, aus dem hervor geht, dass derzeit aufgrund der coronabedingten Maßnahmen eine normale Heilmittel-Verordnung angeblich für die Durchführung einer Behandlung nicht ausreichend sei,

SENDEN SIE UNS DIESES SCHREIBEN BITTE UMGEHEND ZU!

Geklärt ist dieses Thema mittlerweile in Niedersachsen und auch in NRW.

In Bayern scheint es diesbezüglich noch Probleme zu geben und möglicherweise auch in anderen Bundesländern.
Veröffentlicht am 23.03.2020 - Aktualisiert am 07.04.2020

Derzeit mindestens tägliche Aktualisierungen

Hier finden Sie Informationen über konkrete Bundes- und Landeshilfen zur Liquiditätssicherung.

Diese dienen zunächst lediglich zur Überbrückung von akuten finanziellen Engpässen und ersetzen selbstverständlich NICHT eine Entschädigung für die massiven Einnahmeverluste, welchen sich viele Heilmittelpraxen derzeit gegenüber sehen.

Veröffentlicht am 20.03.2020 - Aktualisiert am 03.04.2020

Zur schnelleren Orientierung gibt es hier zusätzlich eine Übersicht über die wichtigsten Themen:
Veröffentlicht am 03.04.2020

Ab sofort (03.04.2020) können kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler einen 100%igen Zuschuss zur Unternehmensberatung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragen, sofern das Unternehmen bedingt durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten ist.
Veröffentlicht am 03.04.2020

In den ersten Bundesländern werden Mund-Nase-Schutze (MNS) für Heilmittelerbringer bereit gestellt. Das begrüßen wir sehr.

Mund-Nase-Schutz ist KEIN Atemschutz.

Da mit einem Mund-Nase-Schutz nur die jeweils andere Person geschützt werden kann, muss er von Patient UND Therapeut getragen werden, um einen effektiven Schutz zu bieten und zudem gewechselt werden, sobald er durchfeuchtet ist (nach spätestens 20 Minuten).

Beachten Sie bitte auch folgende Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts:
Mögliche Maßnahmen zum ressourcenschonenden Einsatz von Mund-Nasen- Schutz (MNS) und FFP-Masken in Einrichtungen des Gesundheitswesens bei Lieferengpässen im Zusammenhang mit der neuartigen Coronavirus- Erkrankung COVID-19

Wir stellen Ihnen hier die Informationen zur Verteilung der Mund-Nase-Schutze nach Bundesländern sortiert ein:
Veröffentlicht am 03.04.2020

- Wir sollten uns daher darauf einrichten, dass der „Ausnahmezustand“ zum temporären Normalzustand wird! -

Zusammenfassung vorweg:
Therapeut UND Patient können Mund-Nase-Schutz (MNS) tragen, welcher jedoch nach spätestens 20 Minuten durchfeuchtet ist und dann gewechselt werden muss. Ein Mund-Nase-Schutz schützt immer nur den jeweils anderen, weshalb er von beiden Personen getragen werden muss und auch von Patienten getragen werden sollte, wenn mehr als ein Patient in der Praxis ist, um die Gefahr der Ansteckung untereinander zu minimieren. Ein Mund-Nase-Schutz ist insofern KEIN Atemschutz. Bei länger andauernder Therapie ist daher ein Atemschutz (FFP2-Maske) für den Therapeuten deutlich komfortabler.
Veröffentlicht am 03.04.2020

Die Kinderschutzhotline stellt hier eine aktuelle Arbeitshilfe zur Verfügung und schreibt dazu:

Aktuell sieht sich die Medizinische Kinderschutzhotline stark zunehmenden Anfragen gegenüber, die den Kinderschutz in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen, Schulschließungen und zunehmendem wirtschaftlichen Druck auf Familien zum Thema haben. Konkret berichten Anrufende von familiären Eskalationen und von Eltern, die selbst aktiv um Hilfe nachfragen, weil sie mit der aktuellen Situation überfordert sind. Wir wissen aus früheren Untersuchungen, dass in Zeiten der Rezession sowohl häusliche Gewalt, als auch Misshandlung, Vernachlässigung und sexueller Missbrauch von Kindern stark zunehmen. Dementsprechend wird in Zukunft wahrscheinlich der Informationsbedarf bei den Fachkräften im Gesundheitswesen ansteigen.
Veröffentlicht am 03.04.2020

In der Bayerischen Verordnung über Infektionsschutzmaßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie vom 27.03.2020 gibt es ähnlich wie in der vorangegangenen Allgemeinverfügung folgende Regelung:
Veröffentlicht am 03.04.2020

Gerne verweisen wir auf ein Tutorial zur Videotherapie.

Das Video ist sehr anschaulich und gut nachvollziehbar. Kleinteilig Schritt für Schritt wird die technische Seite der Videotherapie anhand eines Beispiels erklärt und vorgeführt. Es wird deutlich, dass die Nutzung eines Angebotes der zertifizierten Anbieter auch für Therapeuten machbar ist, welche sich ansonsten wenig mit IT-Technik beschäftigen.

Herzlichen Dank für diese hilfreiche Unterstützung, welche der DVE beauftragt und Michael Schiewack wunderbar umgesetzt hat.
Veröffentlicht am 01.04.2020

Zeitlich begrenzt bis zunächst 30.06.2020 erhalten Ärzte die Portokosten erstattet, wenn sie für bekannte Patienten eine Folgeverordnung ausstellen und diese postalisch versenden, damit der Patient nicht in die Praxis kommen muss. Als bekannter Patient gilt, wer im laufenden oder im Vorquartal persönlich beim Arzt vorstellig wurde. Die elektronische Gesundheitskarte muss hierfür nicht vorgelegt werden.

Siehe Meldung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV).
zurück    Seite 1 von 4    weiter
Auf unserer Webseite arbeiten wir sprachlich dem Duden entsprechend mit dem generischen Maskulinum. Dies bedeutet, dass die allgemein bekannte verallgemeinernde, grammatikalisch männliche Bezeichnung gewählt wird. Hiermit sind in jedem Fall Personen aller Geschlechter gleichermaßen gemeint.
© 2004-2020 Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. Impressum - Datenschutz
Verband BED e.V. Gründung Existenzgründung Ergotherapie Verband Verein Ergotherapeuten Bundesverband Sanierung Selbstständigkeit Beratung Existenz Förderung Deutschland Gemeinschaft Ergo Medizin Gesundheit Heilmittelrichtlinien Ergotherapie Praxis Existenzgründung DVE Mitglied Therapie Therapeut Anatomie Physiologie Elternratgeber Ergotherapie Frühförderung Geriatrie Gesetze Berufsratgeber Neurologie Orthopädie Pädiatrie Psychiatrie Psychologie Psychomotorik Rheumatologie Sprachtherapie Theorie Verband Ergotherapie Pflege Motorikförderung Ergotherapie www.bed-ev.de Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Verband für Ergotherapeuten in Deutschland Homepage für Ergotherapie Verband der Ergotherapie ergotherapeutischer Bundesverband Ergotherapie in Deutschland deutscher Verband für Ergotherapeuten Deutscher Ergotherapieverband Bundesverband für Ergotherapeuten ergoXchange Deutscher Verband der Ergotherapeuten Ergotherapie in den Niederlanden Ergotherapie in der Schweiz Ergotherapie in Österreich